Füllungen

Als Materialien bieten wir Ihnen in unserer Praxis die ästhetische Kunststoff-Keramik-Füllung an und silberfarbenes Amalgam.

Möchten Sie hochwertigere Arbeit, d.h. eine stabilere Füllung mit anatomischer Form und natürlicher Farbe, sollten Sie sich für das Inlay entscheiden. Dieses wird, im Gegensatz zur Füllung, nicht sofort am Stuhl sondern im Labor vom Zahntechniker hergestellt und in einer weiteren Sitzung eingesetzt.

Kunststoff-Keramik-Füllung

  • Zahnfarben, sehr ästhetisch
  • Verbindet sich chemisch mit dem Zahn, deswegen für jede Füllungsgröße und jeden Zahn geeignet
  • Es wird so wenig wie möglich gesunde Zahnsubstanz entfernt
  • Hält bis zu 10 Jahre
  • Wird von den gesetzlichen Krankenkassen nur zum Teil bezuschusst

Inlay aus Keramik oder Gold

Diese hochwertige Art der Füllung wird nicht direkt am Behandlungsstuhl, sondern vom Zahntechniker hergestellt und in einer weiteren Sitzung eingesetzt. Somit ist es möglich die Kaufläche und auch den Kontaktpunkt sehr genau und anatomisch Ihrem echten Zahn nach zu empfinden. Beim Keramikinlay wird auch die Farbe Ihrer natürlichen Zahnfarbe angepasst. Das Inlay hat hierdurch eine sehr hohe Stabilität, eine gute Ästhetik und schütz folglich bestens Ihren Zahn.

  • Vor allem bei großen Füllungen sehr gut für die Stabilität des Zahnes
  • Hält bis zu 20 Jahre
  • Sehr guter Randschluss zwischen Inlay und Zahn
  • Für alle Zähne geeignet

Amalgamfüllung

  • Kosten werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen
  • hohe Materialstabilität, hält bis zu 20 Jahren
  • silberfarben, deswegen nur im Seitenzahngebiet zu verwenden
  • nur für mittlere Füllungsgrößen geeignet
  • es muß auch gesunde Zahnsubstanz mit abgetragen werden
  • Das im Amalgam enthaltende Quecksilber kann durch Abkauen in den Körper gelangen. Die öffentlichen Diskussionen haben dazu geführt, dass lieber Kunststoff-Keramik-Füllungen gelegt werden.